Facility-Management - Verwaltung von Wohnungseigentumsanlagen
 
Facility-Management      WebMaster's Page      Meisterbrief      SIEMENS-Zeugnis
 
Verwaltung von Wohnungseigentumsanlagen nach §27 WEG
im Raum Frankfurt, Offenbach und Main-Kinzig-Kreis.
 
Bei der kaufmännischen Verwaltung der Wohnungseigentumsanlagen
unterstützt mich meine Schwiegertochter Diplom-Kauffrau Angela Dornhecker.
 
Von 1975 bis 1990 war ich Vorsitzender des Verwaltungbeirats
einer Wohnungseigentumsanlage in Hanau mit 64 Wohneinheiten.
 
Seit 1990 bin ich Mitglied im Verwaltungbeirat einer Wohnungs-
eigentumsanlage in Bad Soden-Salmünster mit 21 Wohneinheiten.
 
Seit 2003 bin ich Mitglied im Verwaltungbeirat einer Wohnungs-
eigentumsanlage in Bad Soden-Salmünster mit 7 Wohneinheiten.
 
Seit 2005 verwalte ich eine Wohnungseigentumsanlage in
Frankfurt am Main, mit 13 Eigentumswohneinheiten.
 
Seit 2016 verwalte ich eine Wohnungseigentumsanlage in
Bad Soden-Salmünster, mit 3 Eigentumswohneinheiten.
 
Facility-Netzwerk von Roland Dornhecker
Facility-Management-Netzwerk
zurück zur HomePage
Bitte klicken!
zurück zur HomePage
Siehe: Copyright© [www.dornhecker.de] Alle Rechte vorbehalten!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Facility-Management (Liegenschaftsnetzwerk)
 
Integrierte Planung, Errichtung, Inbetriebsetzung, Instandhaltung
und Bewirtschaftung von Gebäuden und Liegenschaften.
 
Kompetenter Ansprechpartner für nutzergerechte gebäudeinterne Abläufe.
Verringerung des Energieeinsatzes, dadurch Schonung
der Ressourcen und Entlastung der Umwelt.
 
Senkung der Herstellungskosten und Betriebskosten
durch optimierten Einsatz von Personal für Planung,
Wartung und Verwaltung aller haustechnischen Anlagen.
 
Zusammenarbeit nur mit Partnerfirmen, die strenge Qualitätsmaßstäbe
erfüllen. Einsatz modernster Technik, absolute Herstellerunabhängigkeit.
 
MEP-Solarstrom    Gebäude-Automation (GA)    Energie-Management (EM)

Gefahrenmeldeanlage (GMA)       Informationstechnik (IT)
 
zum Seitenanfang
zurück zum Seitenanfang
Siehe: Copyright© [www.dornhecker.de] Alle Rechte vorbehalten!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gebäudeautomation (buildingautomation)
 
Die Gebäudeautomation (GA) ist eine Kernkompetenz des Facility-Managements!
Zum sicheren und wirtschaftlichen Betreiben einer technischen Gebäudeaus-
rüstung (TGA) ist eine gewerkeübergreifende Gebäudeautomation erforderlich.
 
Im Interesse einer wirtschaftlichen Betriebsabwicklung müssen ständig
aktualisierte Schaltungsunterlagen nach DIN-Normen vorliegen!
Bei der Erstellung und Pflege von Schaltungsunterlagen und Instandhaltungs-
planungssystem (IPS) kann ich Ihnen behilflich sein. Der Einsatz moderner
CAD-Hilfsmittel gestattet eine lückenlose und aktuelle Dokumentation.
 
Werden Computer in der Sicherheitstechnik eingesetzt, sind weitere Maßnahmen
erforderlich, wie Überspannungsschutz, EMV-Verträglichkeit, Potentialtrennung,
unterbrechungsfreie Stromversorgung, abgeschirmte Peripherie usw.
In bestimmten Anwendungsfällen muß Standard-Software angepaßt werden,
bzw. durch spezielle Zusatz-Software ergänzt werden.
 
zum Seitenanfang
zurück zum Seitenanfang
Siehe: Copyright© [www.dornhecker.de] Alle Rechte vorbehalten!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Energie-Management (powersupplymanagement)
 
Energie-Management (EM) dient der kontinuierlichen Reduktion verbrauchsgebundener
Energiekosten. Der Einsatz von Energie-Management-Programmen (EM-Programme)
ist einzuplanen bzw. nachträglich zu optimieren. Ich kann Ihnen hierbei helfen!
 
Ich war für die Projektierung der elektrischen Energieversorgung verantwortlich.
20 KV-Elektrostationen mit Trafos von 400 bis 1600 KVA, Niederspannungsverteiler
wie auch die elektr. Versorgung und Steuerung vieler Versorgungsmedien und
gebäudetechnischen Einrichtungen wurde von mir geplant und errichtet.
Hierzu zählten auch die Blitzschutzanlagen und der Potentialausgleich.
 
Die meisten Anlagen wurden redundant bzw. diversitär aufgebaut.
Außerdem wurde ein 250 KVA- Notstromaggregat und die Sicherheitsbeleuchtung
nach Arbeitsstättenverordnung und dem Atomgesetz geplant und errichtet.
 
Auch international plante ich u.a. Energieversorgungsanlagen (Brasilien, Korea).
Das VDE- Normungs- und Vorschriftenwesen oblag meiner Verantwortung.
 
zum Seitenanfang
zurück zum Seitenanfang
Siehe: Copyright© [www.dornhecker.de] Alle Rechte vorbehalten!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gefahrenmeldeanlagen (securitysystems)
 
Gefahrenmeldeanlagen (GMA) dienen der zuverlässigen Erkennung, Meldung
und Steuerung von Gefahren für Personen und Sachen. Hierzu gehören:
Gefahrenmeldeanlagen (GMA), Brandmeldeanlagen (BMA), Störungsmeldeanlagen (SMA),
Steuer- u. Alarmierungsanlagen für Gefahrenmeldungen (SAG), Funkanlagen (FUG),
Fernmeldeanlagen (FMA), Elektroakkustische Anlagen (ELA),
Intrusionsmeldeanlagen (ITA), Einbruch- u. Überfallmeldeanlagen (ÜMA),
Perimeterüberwachungsanlagen (PUA), Zugangskontrollanlagen (ZKA),
Televisionsüberwachungsanlagen (CCTV) und GMA/ITA-Steuerungen.
 
Als Systemverantwortlicher für die RBU-Gefahrenmeldeanlagen war ich für die
Planung, Errichtung, Inbetriebsetzung und Betrieb dieser Anlagen zuständig.
 
Die o.g. Anlagen wurden entsprechend den im Atomgesetz verlangten höchsten
Anforderungen errichtet und dokumentiert. Neben verschiedenen Landesbehörden
waren bei der Begutachtung und Genehmigung auch TÜV , GRS und VDS beteiligt.
 
zum Seitenanfang
zurück zum Seitenanfang
Siehe: Copyright© [www.dornhecker.de] Alle Rechte vorbehalten!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Informationstechnik (communication & informationsystems)
 
Bei expansiven Auf- oder Ausbau von Unternehmen wächst das Kommunikations-
bedürfnis rasant an. Veraltete bzw. an die Kapazitätsgrenze ausgelastete Kommuni-
kationsanlagen müssen bei wachsendem Bedarf angepaßt bzw. erneuert werden.
 
Das Fernmeldeleitungsnetz bzw. Leitungsnetz für die Datenverarbeitung
kann durch redundante Verlegung auf räumlich getrennten Trassen
und die stromtragfähige Abschirmung angepaßt werden.
Die EMV- Problematik wird durch Einsatz von Glasfaserkabel beherrschbar.
 
Das Fernmeldeleitungsnetz kann gemeinsam mit Kommunikationsanlagen
in Zusammenarbeit mit Partnerfirmen projektiert und errichtet werden.
 
zum Seitenanfang
zurück zum Seitenanfang
Siehe: Copyright© [www.dornhecker.de] Alle Rechte vorbehalten!